Häufige Fragen

Hier finden sie eine Auswahl an Fragen, die unsere Kunden häufig an uns richten. Sollten Sie Ihr Anliegen an dieser Stelle nicht beantwortet bekommen, bitten wir Sie Ihre Frage direkt über unser Kontaktformular zu senden. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Jedes Paar legt für sich ein bestimmtes Budget fest, das für die Hochzeit eingeplant wird. Selbstverständlich möchten Sie zusammen mit Ihrer Familie und Freunden eine schöne Feier haben. Das Brautkleid, der Anzug – die Liste ist lang. Bedenken Sie bitte bei Ihrer Budgetplanung, dass Ihre Ringe – neben den Erinnerungen an die Hochzeit und natürlich der Liebe Ihres Partners – das Einzige sind, das bleibt und Sie von nun an jeden Tag begleiten werden. Wir arbeiten mit verschiedenen Trauringmanufakturen zusammen, so dass wir in der Lage sind, alle gewünschten Preissegmente anzubieten.

Einen Pauschalpreis zu nennen ist bei Trauringen immer sehr schwer. Es kommt stets auf die folgenden Variablen an: Ringgröße, Legierung, Farbe, Qualität der Brillanten und nicht zuletzt auf den tagesaktuellen Edelmetallkurs. Da sich diese Preise jeden Tag ändern, haben wir uns gegen die Nennung von Preisen bei unserem Internetauftritt entschieden.

Mit Hilfe des Fischer-Trauringkonfigurator können Sie Ihre Wunschringe selbst designen und bekommen bei jedem Konfigurationsschritt den Preis direkt angezeigt.

Bei Auslösung einer Bestellung bitten wir um eine Anzahlung und die Restsumme zahlen Sie bei der Abholung der Ringe. Wir akzeptieren EC-Karten- und Barzahlungen.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Sie mindestens 6 Monate vor Ihrer Hochzeit mit der Suche nach Ihren Trauringen beginnen sollten, abhängig davon, wie konkret die eigenen Vorstellungen sind.

Für ein Beratungsgespräch sollten Sie sich nach Möglichkeit mindestens eine Stunde Zeit nehmen. Wir sitzen dann gemütlich bei einer Tasse Kaffee zusammen und gestalten Schritt für Schritt Ihre perfekten Trauringe.

Im Idealfall vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Dies empfiehlt sich insbesondere am Wochenende und die Abendstunden unter der Woche. Wir heißen Sie aber auch zu einen spontanen Beratungsgespräch herzlich willkommen.

In der Regel sollten Sie für die Trauringherstellung 4 bis 5 Wochen, für Verlobungsringe 2 Wochen einplanen. Sollte der „große Tag“ näher sein, dann bekommen wir Ihre Ringe auch in einem kürzeren Zeitraum gefertigt. Kurzentschlossene bieten wir zudem eine Auswahl an echten Trauringmodellen an, die direkt mitgenommen werden können. Alternativ können Sie sich für Ihre Trauung eines unserer Muster-Trauringpaare ausleihen und Sie tauschen es nach der Hochzeit in Ihre Echtringe.

Alle Trauringe werden in deutschen und österreichischen Produktionsstätten gefertigt. Unsere Hauptlieferanten haben ihren Sitz in Pforzheim, Magdeburg und Wien.

Diamanten können ein Leben lang funkeln. Das Fett eines Fingerabdruckes oder der Kontakt mit öligen Produkten reicht aber aus, dass der Diamant seinen Glanz verliert. Mit einer sanften Seifenlösung können Sie Verschmutzungen dieser Art ganz einfach entfernen. Hartnäckige Verunreinigungen polieren Ihnen unsere Hersteller gerne weg.

Ja, leider ist dem so. Es gibt Umstände, die weder Träger noch Lieferant verursachen. Diamanten sind extrem hart. Weil sie in einer kristallinen Struktur gewachsen sind, können sie auseinanderbrechen. Das Zerbrechen eines Diamanten kann man nie vorhersehen.

All unsere Trauringe sind Unikate, die mit dem Trauring-Konfigurator entworfen und in einer unserer Ringmanufakturen in Deutschland gefertigt wurden. Diese Ringe haben einen Auftrag, der alle individuellen Besonderheiten beinhaltet und so eine exakte Nachproduktion, auch noch nach Jahrzehnten, jederzeit möglich macht.

Sie sind sich nicht sicher, ob Ringgröße oder sogar der Ring an sich das Richtige für Ihre Auserwählte ist? Dann haben wir die perfekte Lösung für Sie. Bei uns im Trauringhaus Leipzig können Sie sich einen Ring aussuchen und mitnehmen und später mit Ihrer Partnerin vorbeikommen und den Ring der Ringe bestellen.

Generell lassen sich Trauringe in der Größe verändern. Der Aufwand dafür ist individuell. Wir halten stets Rücksprache mit dem Hersteller Ihrer Eheringe und informieren Sie im Vorfeld über die jeweiligen Kosten.

Gedehnt und somit größer gemacht werden können Carbon-Ringe nicht. Aber ein Weitentausch ist im Trauringbereich ein übliches Prozedere, welches über den Juwelier, bei dem der Trauring gekauft wurde, abgewickelt wird. Das ist bei einem Brillantring genau die gleiche Vorgehensweise wie auch bei einem Carbonring. Sollten Sie tatsächlich einmal eine andere Größe benötigen, bieten wir in einem solchen Fall einen Weitentausch an. Wir halten stets Rücksprache mit dem Hersteller Ihrer Eheringe und informieren Sie im Vorfeld über die jeweiligen Kosten.

Trauringe sind vom Umtausch ausgeschlossen, da diese individuell für Sie gefertigt werden. Denn jeder Trauring ist ein Unikat.

Leider ist die Antwort „Ja“. Der Grund hierfür sind Legierungen (Mischungen), denn kein Trauring besteht aus 100% Gold, Platin oder Palladium. Wir garantieren Ihnen, dass unsere Trauringe aus Silber, Gold, Palladium und Platin zu 100% nickelfrei sind.

Es ist nicht zu empfehlen, weil die Breite und Form des Ringes auf die Ringweite erheblichen Einfluss nehmen.

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Eine Ringgröße kann am Tag um bis zu 2 Größen schwanken. Wärme, Kälte, Sport und auch Medikamente sowie Schwangerschaften können sich auf die Größen auswirken. Wichtig hierbei ist – hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.

Es besteht die Möglichkeit, polierte Ringe mit einem Schmuckpflegetuch abzureiben oder eine mattierte Oberfläche mit einem speziellen Schwämmchen wiederaufzufrischen. Je nachdem welche Oberfläche Sie gewählt haben, bekommen Sie bei der Abholung ein Poliertuch oder Mattierschwämmchen zur Pflege Ihrer Trauringe mit nach Hause.

Prinzipiell ja – aber wir möchten, dass Ihre Ringe ein Leben lang halten und perfekt gefertigt sind. Beim „Selberschmieden“ werden Ringe aus einem Runddraht gebogen, dessen Enden zusammengelötet werden. Das heißt, es entsteht eine Lötfuge. In Trauringmanufakturen werden die Rohlinge aus einer massiven Goldplatte gestanzt und sind daher grundsätzlich fugenlos. Sie haben buchstäblich kein Anfang und kein Ende, wie die Liebe, die Sie als Paar verbindet. Zudem ist der Rohling viel höher verdichtet und daher wesentlich härter als ein Trauring, der zusammengelötet wurde. Das „Selberschmieden“ assoziieren viele Paare als Ihre persönliche Verbindung zu Ihren Trauringen. Wir raten davon ab. Denn das Goldschmiedehandwerk ist eine große Kunst, für welches man 3 Jahre lernt, um Perfektion in der Gestaltung zu erreichen. Ihre Trauringe sollen Sie doch Ihr Leben lang begleiten.