Auf der Suche nach Eheringen, Verlobungsringen oder Schmuck? Lassen Sie sich von uns im Trauringhaus Leipzig beraten!

Auf der Suche nach Eheringen, Verlobungsringen oder Schmuck? Lassen Sie sich von uns im Trauringhaus Leipzig beraten!
materialien01

Materialien

aus denen Ihre Träume sind

title-icon

Für welches Material Sie sich bei Ihren Trau- und Verlobungsringen entscheiden, sollte wohlüberlegt sein. Schließlich sollen Ihre Ringe die Einzigartigkeit Ihrer Partnerschaft unterstreichen und ein Leben lang ihre Schönheit und Eleganz behalten damit Sie zeitlebens beim Betrachten Ihrer Eheringe wohlwollend und bewundernd an den schönsten Tag in Ihrem Leben zurückdenken.

Unsere Auswahl ist außergewöhnlich groß, sodass wir für jeden Anspruch das passende Material anbieten. Die verschiedenen Edelmetalle können zudem auf vielfältige Weise miteinander kombiniert werden. Um sicherzustellen, dass Sie mit Ihren Trauringen ein Leben lang zufrieden sind, ist eine ausführliche Beratung von entscheidender Bedeutung.

warme und goldene Legierungen

title-icon

Wer auf der Suche nach einer besonders klassischen Variante für Trauringe ist, entscheidet sich häufig für Ringe aus Gelbgold. Bis heute kommt Gold eine hohe Symbolkraft zu. Es steht für immerwährende Liebe und wachsenden Wohlstand. Dank vielfältiger Nuancen verkörpert Gold sowohl traditionelle Werte als auch einen modernen Zeitgeist. Gold ist zeitlos schön. Lassen Sie sich einfangen vom Charme dieses altehrwürdigen Materials, das wie kaum ein zweites die Bedeutung des Bundes zweier Liebender verdeutlicht. Denn Gold ist eines der kostbarsten und bedeutsamsten Edelmetalle.

Gelbgold

Seit Jahrtausenden fasziniert Gold die Menschheit. Aus diesem Grund sind Trauringe aus klassischem Gelbgold bis heute sehr beliebt. Trauringe aus Gelbgold kommen in ihrer Farbe sehr nah an die typische Farbe von Feingold heran. Dieses altehrwürdige Material präsentiert sich edel und zeitlos. Gelbgold setzt sich aus Feingold, Silber und Kupfer zusammen. Wie bei allen Goldlegierungen ist das Verhältnis der Stoffe zueinander maßgebend für die Farbe. Je mehr Goldteile in einer Legierung enthalten sind, umso satter und intensiver wird der Farbton. Ein gelbgoldener Trauring kann klassisch schlicht gehalten aber auch extravagant gestaltet werden.

Roségold

Trauringe aus Roségold verzaubern Ihre Träger auf eine romantische und zarte Art. Der warme Farbton entsteht durch die höhere Beimischung von Kupfer. In Kombination mit weißen Edelmetallen und Diamanten kommt die Farbwirkung besonders gut zur Geltung und setzt besondere Akzente.

Rotgold

Im Vergleich zum Roségold kommt Rotgold mutiger und extravaganter daher. Durch die Zugabe von Kupfer und einen Anteil Silber wird bei Rotgold die typisch rötliche Farbe erreicht. Rotgoldene Ringe strahlen eine angenehme Wärme und Eleganz aus und sind ein Symbol für das lodernde Feuer Ihrer Liebe. Auch dieser Farbton wird durch die Kombination mit weißen Edelmetallen und Diamanten noch lebendiger.

Apricotgold

Apricotgold ist eine außergewöhnliche Goldkreation, die durch ihre leicht sonnenrötliche Färbung fasziniert. Trauringe mit dieser besonderen Farbgebung verbinden Extravaganz und Zurückhaltung, weil sie zugleich frisch und agil und trotzdem warm erscheinen. Apricotgold ist sinnbildgebend für Exklusivität. Als Farbe für Trauringe ist Apricot noch nicht sehr verbreitet, erfreut sich aber einer steigenden Nachfrage, insbesondere weil es allen Hauttypen schmeichelt und das Funkeln von Diamanten auf einzigartige Weise unterstützt.

Grüngold

Grüngold erhält seinen besonderen Schimmer durch die Beimischung eines geringen Anteils an Kobalt. Es zeigt sich vorzugsweise in unseren einzigartigen Mokume Gane Ringen, denen es einen edlen und eleganten Kontrast gibt. Mokume Gane ist eine alte japanische Schmiedetechnik aus dem 16. Jahrhundert. Dabei werden in aufwändiger Handarbeit verschiedene Edelmetalle miteinander verbunden und ergeben so ein einzigartiges Muster.

helle und graue Legierungen

title-icon

Als moderne Alternative zum klassischen Gelbgold sind weiße Legierungen der perfekte Begleiter durch Ihr gemeinsames Eheleben. Die edelsten hellen Legierungen sind Platin und Palladium, sie haben eine besonders große Vickers Härte. Die Spuren des täglichen Tragens zeigen sich demnach nicht allzu schnell auf Ihren Schmuckstücken und lassen sich ohne Materialverlust wieder ausbessern. Für den kleinen Geldbeutel sind Edelstahl oder Silber Alternativen, die den Wunsch nach hellen Ringen erfüllen können.

Platin

Platin ist eines der seltensten und damit kostbarsten Edelmetalle – so selten wie der eine Partner, mit dem Sie den Bund fürs Leben schließen möchten. Modelle aus Platin gehören zur Königsklasse unter den Trauringen. Denn Platin ist 30-mal seltener als Gold und um ein Vielfaches wertvoller. Es ist das am höchsten legierte Edelmetall, welches sich hervorragend zum Fassen von Diamanten eignet. Die von Natur aus weiße Farbe lässt Edelsteine und besonders Diamanten auf einzigartige Weise erstrahlen. Kein anderes Material zeigt solch eine weiße Brillanz. Schmuckstücke aus Platin berühren das Herz und überzeugen durch eine angenehme Schwere sowie hervorragende Materialeigenschaften. Platin ist farblos, läuft nicht an und beeindruckt durch optimale Hautverträglichkeit. Mit einem 95%igen Reinheitsgrad ist Platin den anderen Edelmetallen deutlich überlegen und zudem hypoallergen. Entscheiden Sie sich für Trauringe aus Platin als Symbol für die Unvergänglichkeit Ihrer Beziehung. Denn die Spuren, die das tägliche Tragen beim Schmuckstück zwangsläufig hinterlässt, tragen bei Platin kein Material ab, sondern verschieben es. Platin hinterlässt einen bleibenden Eindruck und betont durch seine lange Beständigkeit die Werte einer Ehe.

Palladium

Das glänzend silberweiße Palladium zählt zur Platingruppe und wurde erst 1803 entdeckt. Die hohe Nachfrage in der Industrie macht Palladium aktuell zum wertvollsten Material für Trauringe. Es ist luxuriös und widerstandfähig. Palladium nimmt beim Polieren einen atemberaubend hohen Glanz an und bleibt lange beständig, da es wie Platin nicht anlaufen kann. Generell sind Palladiumlegierungen nicht härter als Platin, aber beständiger gegen Abrieb als Weißgold. Zudem ist Palladium leichter als Platin oder Gold. Wenn Sie auf der Suche nach leichten Ringen sind, dann sind Eheringe aus Palladium die richtige Wahl.

Weißgold

Die ausgesprochen edel anmutenden Trauringe aus Weißgold zählen zu den besonders traditionellen Trauringen. Weißgold ist eine ganz eigene Legierung – elegant und zeitlos. Der edle Glanz und der schlichte Charakter von Weißgold faszinieren Frauen und Männer jeden Alters gleichermaßen. Der kühle Farbton passt hervorragend zu anderen Farben und zu unterschiedlichen Hauttönen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand die Idee Schmuckstücke in weißem Gold zu fertigen. Um die Farbe des Goldes zu verändern, wurde ihm früher Nickel beigemischt. Da Nickel allerdings stark allergen ist, werden heute stattdessen Mangan, Silber, Palladium oder sogar Platin verwendet. Je nach Zusammensetzung, haben die Legierungen unterschiedliche Farbnuancen, die von hellweiß bis grauweiß reichen. Um das Schmuckstück zusätzlich zu schützen und in noch hellerem Weiß erstrahlen zu lassen, wird es rhodiniert, d.h. mit einer feinen Schicht Rhodium überzogen. Lassen Sie sich zu den Eigenschaften von Weißgold ausführlich beraten, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden..

Graugold

Eine recht junge Variante unter den Trauringen sind jene aus Graugold. Der graue Farbton entsteht, indem der Legierung, neben Silber und Kupfer eine größere Menge Palladium beigemischt wird. Diese Art der Legierung überdeckt den gelben Farbton des Goldes. Zudem erhöht das Palladium die Widerstandsfähigkeit der Eheringe. Mit ihrer außergewöhnlichen, schimmernden Farbe sind Eheringe aus Graugold eine stilistische Alternative zu den klassischen Goldvarianten und eine preisgünstigere Alternative zu Platin. Der Anthrazit-Farbton erlaubt edle Kombinationen mit weiteren Goldtönen.

Silber

Silber ist ein weiß glänzendes und leicht formbares Edelmetall. Ringe aus Silber sind relativ weich. Daher sind Tragespuren schneller und deutlicher zu sehen als bei anderen Metallen. Im Laufe der Jahre werden die Ringe immer dünner, da es durch die fehlende Härte einen starken Materialabrieb gibt. Bei Silberringen besteht die Möglichkeit der Oxydation. Dieses „Anlaufen“ ist ein chemischer Prozess, der aus vielerlei Gründen geschehen kann. Die Verfärbung lässt sich jederzeit rückgängig machen, aber nicht dauerhaft unterbinden. Für Trauringe ist Silber eher nicht geeignet, da bei täglicher Belastung nicht garantiert werden kann, dass die Ringe dieser Beanspruchung ein Leben lang gewachsen sind. Als Freundschaftsringe sind Silberringe allerdings passend, da diese nur eine begrenzte Zeit getragen werden und eine gute preisliche Alternative darstellen.

Edelstahl

Stahl ist eine hochwertige Legierung von Eisen, die beim Vermischen mit anderen Metallen und auch Nichtmetallen (wie Kohlenstoff) entsteht. Edelstahl ist die günstige Alternative zu Gold oder Silber und dabei sehr robust. Seine Härte und Unempfindlichkeit machen es zu einem idealen Begleiter als Partner- oder Freundschaftsringe. Edelstahl lässt sich wunderbar mit anderen Materialien wie Carbon kombinieren. Zu bedenken ist, dass sich Ringe aus Edelstahl nicht in der Größe ändern lassen. Weder „Chirurgenstahl“ (medizinischer Edelstahl) noch Schmuckstahl sind 100% nickelfrei und deshalb für Allergiker nicht zu empfehlen. Erst die Beigabe von Nickel veredelt den Stahl und er wird zum Edelstahl.

dunkle und schwarze Legierungen

title-icon

Brautpaare mit einer Vorliebe für das Außergewöhnliche finden in Trauringen aus Carbon, Tantal, Zirkonium oder Damaszener Stahl genau das Richtige. Dunkle und schwarze Legierungen bilden einen unübertrefflich reizvollen Kontrast zu den klassischen Edelmetallen.

Carbon

Carbon ist das Material des Lebens. Aus Kohlenstoff sind wir entstanden und zu Kohlenstoff werden wir einmal zerfallen. Jeder Ring ist ein Unikat so einzigartig wie das Leben selbst. Bei der Fertigung kann die individuelle Wicklung der Kohlenstofffaser bei den Ringen zu leichten Unterschieden in der schwarzen Oberflächenmarmorierung führen. Dies unterstreicht jedoch noch einmal den einzigartigen handwerklichen Charakter der Modelle und ist nicht als optischer Mangel anzusehen. Sie können Carbon mit sämtlichen Materialien kombinieren und kreieren so ein wundervolles Zusammenspiel zwischen matt schimmerndem Schwarz und glänzendem Edelmetall.

Tantal

Tantal gehört zu den seltenen Metallen, wenn nicht sogar zu den seltensten in unserem Sonnensystem. So selten und einzigartig, wie die eine große Liebe. Das Material ist allergiefrei und überzeugt durch seine besondere Haptik. Tantal ist sehr variabel in der Oberflächen-gestaltung. Hier zeigt das Material viele verschiedene interessante Fassetten. Ein schönes Graphitgrau ist der Hauptton von Tantal, der mit einem leichten blauvioletten Touch dem Ring einen edlen Charakter verleiht. Ob pur oder in Verbindung mit Gold oder Platin, es liegt eine besondere Magie im Glanz dieses unverwüstlichen Materials, das Ihnen das Gefühl gibt, etwas ganz Einzigartiges zu besitzen. Obwohl Tantal sehr hart ist, ist es auch duktil. Das ermöglicht im Bedarfsfall nachträglich Größenänderungen an den Ringen vorzunehmen. Anders als viele kühle Metalle nimmt es schnell die eigene Körpertemperatur an.

Zirconium

Wenn Sie auf der Suche nach außergewöhnlichen Trauringen sind, werden Sie von diesem farbechten Material begeistert sein. In seiner natürlichen Form ist Zirconium silber-weiß, bildet unter hoher Hitze jedoch eine Haut aus Zirconiumdioxid, die tiefschwarz und sehr hart ist. Eheringe aus Zirconium sind so hart, dass nachträgliche Größenänderungen nicht möglich sind. Zirconium ist ein Metall, das in die Ringe eingebacken wird, das heißt das Zirconium wird unter hohem Druck und Hitze mit dem jeweiligen Gold verschmolzen. Daraus ergeben sich fantastische Farbkombinationen: Schwarz mit Roségold zeigt sich romantisch modern, Schwarz mit Weißgold kühl und elegant und Schwarz mit Gelbgold farbintensiv und modisch.

Damaszener Stahl

Damaszener Stahl ist ein ursprüngliches und faszinierendes Material. Daher verwundert es nicht, dass gerade Trauringe aus Damaszener Stahl durch Ihre unverwechselbare Optik überzeugen. Die unterschiedlichen Stahlsorten des Damaszener Stahls werden unter Hitze zu einem Block geschmiedet, der wiederholt gefaltet und abschließend verdreht wird. Dadurch wird eine ideale Kombination von Härte und Festigkeit erzielt. Im Ergebnis entstehen individuelle Trauringe, die von beiden Damaszener Stahlsorten durchzogen sind. Die unterschiedlichen Zusammensetzungen machen die dekorative Struktur aus. Jeder Ring aus Damaszener Stahl ist ein Unikat und trägt seine ganz individuelle Maserung. Wir bieten zudem alle Ringe in zwei Varianten an: traditionell an der Luft geglüht und in Öl gehärtet oder im Vakuum geglüht und in flüssigem Stickstoff gehärtet. Die erste Variante ergibt einen kontrastreichen Damast, die zweite einen helleren Damast mit seidigem Schimmer, der Ihre Augen täglich aufs Neue leuchten lässt.

Holzapplikationen

title-icon

Unsere Holzringe bieten eine Qualität und Langlebigkeit, die einem Ring aus Edelmetall in nichts nachstehen. Jeder Ring mit Holz hat seinen individuellen Charakter und ist in Maserung und Farbe einzigartig. Das schlichte Design macht Holz in Kombination mit Edelmetallen zu einem unverwechselbaren Schmuckstück. Bei gröberen Arbeiten mit Werkzeugen oder scharfkantigen Gegenständen sollten Sie ihren Ring ablegen. Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass Sie ein besonderes Schmuckstück aus einem Naturmaterial tragen. Legen Sie ihn in Situationen ab, in denen Sie das auch mit einem besonderen Metallring machen würden.

Alle Ringe mit Holzapplikation erhalten Sie nun auch mit dem Werkstoff Elforyn. Wesentliche Merkmale des Werkstoffs sind seine hohe Oberflächenhärte und sein geringer Abriebverlust. Die hochwertige Oberfläche ist beständig gegen Reinigungsmittel, Fette und Öle sowie schwache Säuren und Laugen. Elforyn hat gute thermische Eigenschaften und nimmt nur sehr geringe Mengen Wasser auf.